Oktober 2021

22. Oktober

Gestern gegen Mittag zeigte es sich: Es hat ganz oben geschneit. Der Winter kommt näher. Das Ziel dieser Woche haben wir bald auch erreicht. Auf unserem «Marktplatz» vor Ort werden es immer weniger Sachen. Gestern fanden der alte Tschuggen-Putzschrank und auch die vielen Weingläser neue Abnehmer. Auf den Winter hin soll dieser Platz wieder leer sein. Aber es war eine schöne Aktion, die wir vielleicht ein andermal wiederholen. Einander helfen mit Sachen, die dann wiederum anderen noch helfen können. Eine kleine Erfolgsgeschichte! Im Winter werden Artikel natürlich weiterhin in unserem Homepage-«Marktplatz» ausgeschrieben. – Gestern zu lesen im «Walliser Boten». Die Belalp Bahnen AG will auf dem Gelände des Parkplatzes Rischinen sieben bis zehn Camping-Stellplätze errichten und eine minimale Infrastruktur mit Wasser und Strom zur Verfügung stellen. Im nächsten Sommer sollen diese Camping-Stellplätze betriebsbereit sein. Die Gespräche mit der Gemeinde laufen. Ein Stellplatz soll pro Tag 20 Franken kosten – und dies mittels Selbstdeklaration. Die Nutzer sollen im Gegenzug eine Gästekarte erhalten. Die Stellplätze dürften für die anderen Beherberger der Destination aber keine Konkurrenz darstellen. Man prüfe, ob noch andere Standorte in Blatten als Camping-Stellplätze infrage kämen. Der Rastplatz Stalden liegt direkt an der ­Strasse Richtung Gebidum-Stausee. Im Winter dient der Rastplatz als zusätzlicher Gratis-Parkplatz für Wintersportler, wenn vorne in Blatten sämtliche Parkmöglichkeiten ausgeschöpft sind. Ein Shuttlebus transportiert die Gäste ­zur Talstation der Belalp-Bahnen.

21. Oktober

Willkommen in Tschuggen – willkommen bei uns! Das schöne Wetter nutzen für Spaziergänge, für eine Wanderung oder (noch) für Hochtouren. Hoch über der Belalp: Das Aletschhorn gilt als dominierender Gipfel und ist mit 4’193 Metern über Meer nach dem Finsteraarhorn der zweithöchste Gipfel der Berner Alpen. Die Normalanstiege sind alpintechnisch relativ einfach, jedoch sehr lang und bei schlechter Sicht im Gipfelbereich auch heikel. Am häufigsten begangen wird im Sommer die Südwestrippe von der Oberaletschhütte aus. Diese Tour ist jedoch deutlich länger und auch etwas schwieriger als der Nordostgrat. Eindrückliche Bilder einer Tour mit Start auf der Belalp: hier. – News von der Belalp: Das Restaurant Skilift kommt in neue Hände: Gerold Berchtold, Leiter der Skischule Belalp, wird ab 01. November als Verwaltungsrat der Alphütte Belalp AG die Betriebsverantwortung für das Chalet Sepp übernehmen. Mehr.

20. Oktober

Noch ist herbstliche Ruhe oben auf der Belalp. Unten bei uns geniesst man die letzte Woche der Sommersaison, verbunden mit Vorbereitungsarbeiten für den Winter. Ab dieser Woche werden wir all die von uns betreuten Chalets wieder öfters kontrollieren. – Ein Blick auf den «Marktplatz»: Bis auf eines sind jetzt alle Bilder weg, eine alte Tschuggen-Einzellampe ist eventuell gefunden, das Bett ist vorreserviert. Eine wahre Flohmarkt-Erfolgsgeschichte! Danke an alle, die uns derzeit vor Ort helfen und sich um den Abgabeplatz kümmern. – Und noch etwas beruhigt, früher als eigentlich vorgesehen: Seilbahnen Schweiz hat gestern informiert – und wir haben auch bei den Belalp-Bahnen nachgefragt: Die Schweizer Bergbahnen (und somit auch die Belalp-Bahnen) starten mit den gleichen Schutzmassnahmen in die Skisaison wie der öffentliche Verkehr. Für Gondel, Luftseilbahn und Piste braucht es kein Covid-Zertifikat. Für die Restaurants in den Skigebieten gilt die Zertifikatspflicht in Innenräumen. Auf den Terrassen kann man hingegen auch ohne Zertifikat essen und trinken. Die Regeln kurzgefasst: hier. Wie es in der Mitteilung weiter heisst, wird sich Seilbahnen Schweiz zusammen mit Swiss Snow Sports und Swiss-Ski an der nationalen Impfwoche vom 08. bis 14. November beteiligen. Der Verband ruft seine Mitglieder dazu auf, in den Destinationen ebenfalls Impfaktionen durchzuführen.

19. Oktober

Und wieder dürfen wir tolle Bilder aus Tschuggen und auch aus Blatten zeigen. Der Herbst bei uns, einfach wunderschön. – In zwei Monaten werden unsere ersten Wintergäste angereist sein. Mit einem Zertifikat ins Skigebiet? Eher nicht – das hoffen und erwarten die meisten. Wie schon berichtet: Auf freiwilliger Basis wird eine Zertifikatspflicht bei den Belalp-Bahnen nicht eingeführt. Die Belalp Bahnen AG und Blatten Belalp Tourismus werden hier laufend informieren und Antworten auf die wichtigsten Fragen geben. Und es wird schweizweit heftig diskutiert. Knapp zwei Wochen vor Saisonstart in grösseren Schweizer Skigebieten sind klare Corona-Regeln immer noch nicht bekannt. Der Verband Seilbahnen Schweiz arbeitet derzeit gemeinsam mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) und den Bergkantonen an einem Covid-Regelwerk für den Winter. Frühestens Anfang November erwartet man einen Entscheid. Wir bleiben dran!

18. Oktober

Herbst und Tschuggen … – Wir gehen in die letzte Woche der Sommersaison 2021. Das Ende der Sommersaison bedeutet schon bald den Start zur Wintersaison. Die Gäste erfreuen sich noch an den letzten Wanderungen, die hinauf führen zur Schneegrenze. Das Sparrhorn ist sehr beliebt bei Fussgängern, die (im Sommer) mit dem Sessellift hochfahren und das letzte Stück dann auf den Gipfel wandern. Drohnenbilder vom Sparrhorn oder vom Mount Sparrhorn, wie dieses Video hier betitelt ist. – Wir freuen uns sehr, wie sich die Rubrik Marktplatz steigender Beliebtheit erfreut. Kaum haben wir einen Artikel aufgeschaltet, ist er auch bereits wieder weg. Nun haben wir in Tschuggen bei einem Parkfeld einen Platz gefunden, wo diese Artikel auf Abnehmer warten. Das klappt gut, und wir werden angefragt, ob man Sachen bringen darf. Leider gibt es auch solche, die das Ganze völlig ausnutzen. So wurden gestern dort Sachen entsorgt, an den bestimmt niemand mehr Freude hat. Wir sind keine Entsorgungsstelle für alte Sachen wie 40-jährige Salatsiebe, die in den Kehricht gehören. Nur wenn alle die Regeln befolgen, kann unsere Erfolgsgeschichte auch weitergehen. Danke für das Verständnis!

17. Oktober

Wir haben Bilder erhalten von den Schneeerzeuger-Testläufen auf der Belalp. Man sei bereit … Kältere Temperaturen werden abgewartet, und dann geht es so richtig los. Oben weiss, und das (hoffentlich) schon bald! Wir hier unten geniessen noch den Herbst. Es soll ein reibungsloser Übergang werden vom Herbst dann in den Winter. Wir sind mit den Schneeerzeugern in Kontakt und hoffen dann auf gute Nachrichten. Da spielen aber die Temperaturen eine entscheidende Rolle. – «Die Belalp-Bahnen bleiben trotz turbulentem Jahr optimistisch»: htr.ch geht auf das vergangene Geschäftsjahr der Belalp-Bahnen ein und stellt auch die Neuerungen detailliert vor. Erfreuliche Vorzeichen gibt es bezüglich der kommenden Wintersaison 2021/22. Mehr.

16. Oktober

Wir alle, die wir grad vor Ort weilen, sind uns einig: Es ist traumhaft, das Wetter, die Kulisse, die Farben – und auch die Stimmung. Dazu gehören auch Tätigkeiten, die wir gemeinsam durchführen können, wie zum Beispiel die gestrige Feuerlöscher-Revision. Die Geräte sind nun wieder tipptopp auf diese Höhe eingestellt. – Aufruf: Gesucht wird eine ältere Einzellampe, wie sie in vielen Tschuggen-Chalets früher und in einigen auch noch jetzt zu finden sind. Wer noch eine abzugeben hätte, soll sich bei uns melden. Wir haben auch diesen Artikel in unserem «Marktplatz» aufgeführt. – Nach intensiven und diversen Besprechungen in dieser Woche darf hier bestimmt eines schon weitergegeben werden. Die Bücherecke in der alten Tschuggen-Telefonkabine wird kommen. Wir hoffen, dass wir sie noch diesen Spätherbst und dann für den Winter so richtig vielfältig einrichten können.

15. Oktober

Das Dorf Blatten gestern Vormittag. Ein Bilderbuch-Dörfchen. – Das Wetter macht wieder mit. Es ist traumhaft. Der Herbst mit all seinen Farben. Wunderschön! – Heute findet die Feuerlöscher-Revision hier in Tschuggen statt. Ein Kommen und Gehen bis gegen Mittag. – Ein Elektrogrill wird neu auf unserem Marktplatz zu finden sein. – Aufgrund der behördlichen Vorgaben bezüglich der Massnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 wurde die 50. Generalversammlung der Belalp Bahnen AG unter Ausschluss einer physischen Teilnahme der Aktionäre abgehalten. Für den Winter 2021/22 können diverse Neuerungen präsentiert werden. Sowohl die Funslope Schneekringel als auch der Funpark sollen durch neue Elemente erweitert werden. Zudem wird es mit der Dynafit Uphill Attack neu auch ein Angebot für Tourengänger geben. Die beiden Touren, eine einfachere für Anfänger und eine etwas anspruchsvollere für Geübte, sind gut ausgeschildert. Der Start erfolgt bei der Bergstation der Belalp-Bahnen. Auch Sommerprojekte wurden vorgestellt: Für Wanderfreunde werden neu ein kulinarisches «Tüürli» (eine kulinarische Tour) sowie eine neue Schatzsuche durch den Rischinerwald angeboten.

14. Oktober

Bis in den Nachmittag hinein mussten wir gestern auf die Sonne warten. Es war und blieb kalt. Da gab es nur eines: Cheminée-Feuer an! Mehrere Alpenpässe wie Furka und Nufenen mussten wetterbedingt gesperrt werden. Diese gesperrten Pässe führen zu Staus beim Autoverlad. Am Furka wartete man gestern bis 3 Stunden … Und nun: Bis zum Ende der Woche begleitet uns strahlender Sonnenschein. – Es hat wieder neue Sachen in unserer Rubrik Marktplatz. Neu hinzugekommen sind ein Dampfreiniger und ein Sonnenschirm, der tipptopp auf den oberen Balkon eines Tschuggen-Chalets passt. Viele DVDs wurden auch deponiert, aber diese waren nach wenigen Stunden bereits weg. Und einer der Salontische ist auch abgegeben. – Und gestern konnte wir alle in unserer Warteliste informieren. Es wird wieder ein Chalet verkauft hier in Tschuggen … – Demnächst wird die nächste Holzfällaktion aufgegleist. Interessierte können sich bei uns melden.

13. Oktober

Mehrere Ster Holz wurden gestern geliefert und konnten an die diversen Eigentümern verteilt werden. Ob Tannen-, Laub- oder Buchenholz, der Winter kann kommen. Das Holz ist im Keller, die Temperaturen scheinen es grad auch zu sein. Hier in den Bergen wird wenig Niederschlag erwartet, sonst wäre es bereits in Form von Schnee. In den nächsten Tagen ist eher wieder Sonnenschein versprochen mit leicht steigenden Temperaturen. – Herbst und Wallis: Ausflugsziele für die ganze Familie, zusammengestellt von migros.ch. Spass, Spannung und Action für Kinder – ganz in der Nähe auch von uns: Mineraliensuche im Binntal, Wanderung um den türkisgrünen Tseuzier-Stausee, Erlebnisweg Lauchernalp, World Nature Forum in Naters (mit unserer Gästekarte sogar gratis), Klima-Hörpfad auf dem Gornergrat, Hängebrücke zwischen der Belalp und der Riederalp: Dies und mehr finden hier.

12. Oktober

Gestern Abend hier in Tschuggen. Wir geniessen es … – Heute wird Brennholz geliefert, für uns, für unsere Gäste und für diverse Eigentümer. Und nebenbei geniessen wir die Herbsttage hier in Tschuggen. Das tut gut. Und wir sind nicht die einzigen: Viele Eigentümer sind vor Ort. So zwei Monate vor Saisonbeginn gilt es noch einiges bereitzumachen. Die Heizungen werden in diesen Tagen eine erste Probe durchlaufen. Grad am Abend kann es jetzt bereits recht kühl werden. Und in bewohnten Chalets sind die Heizungen nun in Betrieb. Da kommt ja das Brennholz grad richtig. – komoot.de ist ein Routenplaner, eine Navigations-App, ein Tourenverzeichnis und ein soziales Netzwerk für Outdoor-Aktivitäten. Es richtet sich im Speziellen an Radfahrer, Wanderer, Mountainbiker und Rennradfahrer. «Du möchtest im Wallis wandern gehen und mehr von dieser Ecke in der Schweiz entdecken? In diesem komoot-Guide haben wir die 20 besten Touren aus unserer Sammlung von Wanderungen im Wallis für dich zusammengefasst.» Und hier finden Sie die Tourenvorschläge.

11. Oktober

Über die Alpenpässe ins Wallis – das war gestern noch möglich. Aber es könnte das wohl letzte Mal in diesem Jahr gewesen sein. Der Schnee rückt näher. Da kommt es grad recht, dass wir uns diese Woche hier ums Brennholz kümmern. Morgen ist eine Lieferung Holz versprochen. An dieser Sammelbestellung beteiligen sich mehrere Eigentümer. Am Freitag steht dann die Feuerlöscher-Revision auf dem Programm. Alles so Herbstarbeiten, die hoffentlich noch bei trockenem Wetter durchgeführt werden können. – Covid 19 und Schutzkonzept der Belalp-Bahnen: Muss man Plätze für die Luftseilbahn auf die Belalp reservieren lassen? Ist eine Anreise an einem Samstag sinnvoll? Fährt die Zubringerbahn bei einem erneuten Lockdown noch? Wer darf überhaupt in die Schweiz einreisen? Antworten finden Sie hier. Wird es eine Zertifikatspflicht geben? Bei den Belalp-Bahnen ist soviel klar: Eine solche wird nicht auf freiwilliger Basis eingeführt. Die Bergbahnen werden den Bestimmungen des öffentlichen Verkehrs gleichgestellt. Die Kapazitätseinschränkungen in geschlossenen Bergbahnen entfallen somit. Sicher, sicherer, Blatten-Belalp!

10. Oktober

«Im Wallis sind die Temperaturen und der Sonnenschein auch im Herbst grosszügiger als andernorts in der Schweiz.» Wallis Tourismus beschreibt zehn Wanderungen, die «im Herbstgewand zu dieser Jahreszeit besonders schön sind». Mehr. – Wann sind die Skigebiete in der Wintersaison 2021/22 offen? snowplaza.de hat einen Skiopening-Kalender erstellt mit den Saisonzeiten verschiedener Skigebiete in den Alpen. Bei uns auf der Belalp dauerts doch noch einige Wochen bis zum Saisonstart. Das Skigebiet ist aber auch auf dieser deutschen Plattform super erwähnt: «Das Skigebiet von Belalp in der Nähe von Brig bietet alles, was ein Skigebiet ausmacht. Von steilen, schwarze Pisten bis zu breiten, blauen Abfahrten ist alles dabei. Ausserdem ist das Skigebiet besonders schneesicher, und es gibt genügend Einrichtungen für Kinder. Eine Abfahrt mit 1’700 Meter Höhenunterschied, ein Skitunnel und eine wunderbare Aussicht auf den Aletschgletscher sind nur einige Höhepunkte von Belalp.»

09. Oktober

Der Schnee kommt näher. Wir haben gestern schöne Herbstbilder veröffentlichen können. Heute folgen gleich weitere! Danke, dass wir immer wieder solche zugestellt erhalten und diese hier veröffentlichen dürfen. – Nächste Woche werden wir selber in Tschuggen sein. Für diverse Chalets wird das Brennholz angeliefert. Wir konnten da wiederum eine Sammelbestellung machen. Eine gemeinsame Sache, das macht enorm Freude. – «Das Wandern im Oberwallis ist zauberhaft. Die Wälder sind tief, Felsen und Steine am Wegesrand funkeln und schimmern, als ob Feen sie mit Glimmer und Glitzer bestäubt hätten.» Wandern im Binntal: «Achtet auf den Weg! Diese Aufforderung bekommt in den Bergen des Oberwallis und ganz besonders im Binntal doppelte Bedeutung. Das wildromantische Seitental des Goms ist ein geologischer Hotspot. Wer mit offenen Augen durchs Tal und über die Höhen wandert, entdeckt nicht nur eine vielfältige Flora und Fauna, sondern kann mit etwas Glück auch einen aussergewöhnlichen Stein oder gar einen Kristall mit heimnehmen.» Zu einem lesenswerten Artikel auf Tag24, einem regionalen, deutschen Newsportal.

08. Oktober

Diese Bilder haben wir aus Tschuggen erhalten – super Fotos! Sie beweisen, dass es auch jetzt im Herbst noch herrlich und vor allem farbenfroh sein kann. Die Temperaturen sind aber recht nach unten gegangen, und die Berge beziehungsweise das Skigebiet ganz oben haben bereits Besuch von Frau Holle erhalten. – Unsere neue Rubrik Marktplatz erfreut sich grosser Beliebtheit. Absperrzäune und -gitter, Esstisch, Eckbank, Sägebock: Alles ist weg. Einen Rückruf haben wir erhalten von der Person, die Raritäten zu verkaufen hätte. Raritäten wie alte Skis, Schlitten und so weiter! Gerne stellen wir da die Verbindung beziehungsweise den Kontakt her. Die Sachen könnten sogar nach Tschuggen geliefert werden.

07. Oktober

Die schönsten Kirchen der Welt – Kirchen aus der Vogelperspektive. Kapellen, Kathedralen, Kirchen in Kolumbien, Russland, Spanien – und mittendrin die Kapelle auf der Belalp … Und hier sind sie, die «Top 10 Churches» (die Belalp ab 0.15 Minuten). – «Der September (oder wohl eher der Oktober) wird farbenfroh. Ein Herbst zum Geniessen.» So lautet die Überschrift des aktuellen Newsletters von Blatten Belalp Tourismus. Herbstangebote wie Yoga in Blatten, Yoga & Jodeln, kulinarische Safranwanderung, Kräuterwanderung für Kinder, Sonnenaufgangswanderung – all die Angebote finden Sie hier. Aber noch viel wichtiger für uns ist die Mitteilung betreffend Tschuggen-Shuttle im Winter. Er fährt auch im kommenden Winter und wird unsere Gäste (mit Gästekarte!) kostenlos zur Mittelstation bringen. Der Shuttle verkehrt täglich zwischen 08.40 und 10.30 Uhr und bei schneefreier Strasse bis zur Mittelstation auch nachmittags von 14.30 bis 17.00 Uhr. Zum Flyer.

06. Oktober

Immer mehr werden uns nun Winterthemen beschäftigen – und da passt doch dieser Beitrag: Der Swiss Ropeway Channel stellt auf YouTube diverse Anlagen vor. Und gestern war der Sparrhorngrat-Skilift auf der Belalp an der Reihe: «Fahrt mit dem Skilift Sparrhorngrat, Skigebiet Belalp. Erbaut 1979 durch Habegger/Thun. Hydro-Schleppgehänge von Habegger. Die Belalp wurde 1954 von Blatten aus mit einer Pendelbahn mit Kabinen für zehn Personen erschlossen. Diese Pendelbahn wurde 1972 durch einen wesentlich leistungsfähigeren Nachfolger ersetzt. Gleichzeitig erschloss man den südlich des Sparrhorns gelegenen Hohbiel mit einem 2,4 Kilometer langen Habegger-Schlepplift. Sieben Jahre später folgte die Fortsetzung vom Hohbiel bis unter den Sparrhorn-Nordwestgrat auf 2’880 Meter über Meer. Eine Anlage, die mit 3,5 m/s fährt und 1’000 Personen pro Stunde befördern kann.» Zum Video.

05. Oktober

«Wo sind die Spielplätze im Goms zu finden?» Diese Frage wird uns von einem Gast gestellt, der einen Ausflug Richtung Goms machen will. Die Auflistung (vielleicht für andere Gäste auch noch interessant) ist hier zu finden. Besonders gute Rückmeldungen haben wir übrigens immer wieder bezüglich der Erholungs- und Freizeitanlage beim Flugplatz in Münster. – Walliser Roggenbrot backen und den Seilpark geniessen: Noch an zwei Freitagen (am 08. und am 15. Oktober) trifft man sich im Waldspielpark Grächen zu diesem Event. «Vom Korn zum Brot – In freier Natur wird das Brot nach Grossmutters Rezept zuerst geknetet und dann im Holzfeuerofen gebacken. Für die Action während der Backzeit geht es hoch hinaus in den Seilpark.» Mehr.

04. Oktober

Es sind wieder neue Artikel aufgeschaltet in unserer Rubrik Marktplatz. Ein Blick in diese neuerstellte Rubrik lohnt sich immer wieder. – «Die Aletschji-Grünsee-Massaschlucht-Hängebrücke im Aletschgebiet der Walliser Alpenwelt ist trotz oder gerade wegen ihrer Schlichtheit eine der fantastischsten Hängebrücken der Schweiz oder gar der ganzen Welt. Eine wahre Meisterleistung der Ingenieurskunst und ein Wink an andere, dass auch Einfachheit fantastische Gefühle verbreiten kann.» So wird die Hängebrücke beschrieben, die die Belalp mit der Riederalp verbindet. «Die 124 Meter lange und 80 Meter hohe Hängebrücke überquert die Massaschlucht und ermöglicht einen eindrucksvollen Blick auf das Gletschertor des grossen Aletschgletschers.» Neue Bilder – aufgeschaltet auf YouTube: hier.

03. Oktober

Ein Schnappschuss aus Tschuggen – so lässt es sich geniessen. Prosit Tschuggen, Prosit Eichhof! – In diesem Herbst und bis zum Saisonende gibt es noch einige interessante Veranstaltungen. Eine davon: die kulinarischen Safran- und Suonenwanderungen ins Gredetschtal: Bis 24. Oktober findet immer am Freitag, am Samstag oder Sonntag eine geführte Wanderung durchs «Safranland» Mund und ins Gredetschtal statt. Die Wanderung mit Besichtigung der Safranäcker und des Safranmuseums kann sehr empfohlen werden. Ein Walliser Apéro mit Safranspezialtäten darf nicht fehlen. Mehr. –

02. Oktober

Immer im Herbst steht in Tschuggen die Feuerlöscher-Revision auf dem Programm. Die Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen empfiehlt, Feuerlöscher nach Herstellernorm auf ihre Einsatzbereitschaft hin zu kontrollieren. Die Firma Minimax bietet nun in Tschuggen wieder eine Sammelaktion an. Diese wird am 15. Oktober und am 22. Oktober auf dem Programm stehen. Wir werden vor Ort sein und die Feuerlöscher zum Sammelort bringen. Vor allem neue Eigentümer, die noch kein Erinnerungs-Mail erhalten haben, dürfen sich bei uns melden. – Mit Foxtrail, der spannendsten Schnitzeljagd der Schweiz, lösen Familien hitzige Rätsel, entziffern geheime Botschaften und suchen versteckte Hinweise. Das unvergessliche Abenteuer für Freunde, Familien und Firmen gibt es auch im Saastal – und ist grad jetzt im Herbst einen Ausflug wert. Die Schnitzeljagd führt durch die Gemeinden Saas-Fee und Saas-Grund. Die Teams müssen unterwegs Aufgaben lösen und versteckte Botschaften finden, um dem Fuchs auf der Spur zu bleiben … Mehr.

01. Oktober

Ein weiterer Monat ist abgeschlossen, und in drei Wochen wird auch die Sommersaison ihrem Ende entgegengehen. Es war ein super Sommer. Und dank der Gästekarte durften wir auch viel mehr Gäste im Gebiet begrüssen. – Jetzt im Herbst schliesst sich der Jahreskreislauf: Die Trauben werden geerntet und treten den Weg an, um im Keller zu wunderbaren Wein zu werden. Was gibt es Schöneres als ein Glas Wein in der Natur zu geniessen? falstaff.at (ein Lifestyle-Verlag für anspruchsvolle Geniesser, das älteste und auflagenstärkste Weinmagazin Österreichs) hat die schönsten Weinwanderwege in der Schweiz gesammelt. Reblehrpfad von Visp bis Visperterminen, Walliser Weinweg von Martigny bis Leuk, Weinlehrpfad zwischen Salgesch und Sierre, die Weinterrassen von Lavaux: Die Liste der Weinwanderungen wurde von den Autoren recherchiert und mit Hilfe von Tipps aus der Community aufgestellt. Die Walliser Weinwanderungen – zu finden hier.